Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

FIREWALL FÜR UNTERNEHMEN – SICHER IM INTERNET BEWEGEN

Eine Firewall ist eine wichtige Sicherheitsmaßnahme für jedes Unternehmen, um sensible Daten und Netzwerke vor Angriffen zu schützen. Mit einer Firewall können Sie den Zugriff auf Ihre Systeme kontrollieren und unautorisierte Zugriffe verhindern. In diesem Artikel werden wir Ihnen zeigen, wie Sie die richtige Firewall für Ihr Unternehmen wählen und wie Sie sie erfolgreich implementieren können.

     

1 Wie funktioniert eine Firewall?

1. Paketfilterung

Die grundlegendste Funktion einer Firewall ist die Paketfilterung. Sie überprüft jedes Datenpaket, das Ihr Netzwerk erreicht oder verlässt, anhand vordefinierter Regeln. Diese Regeln legen fest, welche Pakete durchgelassen und welche abgelehnt werden. Zum Beispiel können Sie festlegen, dass eingehender Verkehr auf bestimmten Ports erlaubt ist, während anderer Verkehr blockiert wird.

2. Stateful Inspection

Moderne Firewalls verwenden oft Stateful Inspection, um den Datenverkehr zu überwachen. Diese Methode betrachtet nicht nur einzelne Pakete, sondern auch den Verbindungsstatus. Sie erkennt, ob eine Verbindung Teil eines autorisierten Kommunikationsflusses ist oder ob es sich um verdächtigen Datenverkehr handelt. Diese Methode ist effektiver bei der Erkennung von Angriffen, die sich über mehrere Pakete erstrecken.

3. Anwendungsfilterung

Firewalls können auch den Datenverkehr auf Anwendungsebene inspizieren. Das bedeutet, dass sie erkennen können, welche Anwendungen oder Dienste von den Paketen genutzt werden. So können Sie beispielsweise den Zugriff auf bestimmte Websites oder Anwendungen blockieren, um die Produktivität zu steigern oder Sicherheitsrisiken zu minimieren.

4. Intrusion Detection und Prevention

Einige Firewalls verfügen über Funktionen zur Intrusionserkennung und -verhinderung (IDS/IPS). Diese Systeme analysieren den Datenverkehr auf verdächtige Aktivitäten oder Anomalien und können Angriffe in Echtzeit erkennen und blockieren.

5. Virtual Private Network (VPN) Unterstützung

Firewalls können auch die Einrichtung von VPN-Verbindungen ermöglichen. Dies ist besonders wichtig, wenn Mitarbeitende remote arbeiten und sichere Verbindungen zu internen Netzwerken benötigen.

2 Was sind die Unterschiede von Soft- und Hardware-Firewalls?

Es gibt zwei Hauptarten von Firewalls, die in Unternehmen eingesetzt werden: Hardware-Firewalls und Software-Firewalls.

Hardware-Firewalls: Diese sind physische Geräte, die zwischen dem Unternehmensnetzwerk und dem Internet platziert werden. In der Regel werden sie von IT-Administratoren konfiguriert und können bei Bedarf aktualisiert werden. Hardware-Firewalls bieten in der Regel einen effektiveren Schutz vor externen Angriffen, da sie das gesamte Netzwerk abdecken.

Software-Firewalls: Hierbei handelt es sich um Anwendungen, die auf einem Computer oder Server installiert sind und den Datenverkehr überwachen, der durch diese Maschine fließt. Software-Firewalls sind besonders gut geeignet, um einzelne Computer oder Server zu schützen.

Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Hardware-Firewalls sind robust und bieten umfassenden Schutz für das gesamte Netzwerk, während Software-Firewalls auf einzelne Systeme zugeschnitten sind und flexibler eingesetzt werden können. Oft arbeiten sie jedoch zusammen, um ein umfassendes Sicherheitssystem zu gewährleisten. Die Wahl zwischen den beiden hängt von den spezifischen Anforderungen und der Netzwerkinfrastruktur eines Unternehmens ab.

3 Bedeutung von Firewalls für Unternehmen

Eine gut funktionierende Firewall ist der Kern für ein sicheres Bewegen im Internet. Sie schützen den Nutzer und das dahinterstehende Unternehmen vor unbefugten Zugriffen und möglichen Angriffen von Dritten. Ist keine Firewall vorhanden, werden Unternehmen ein leichtes Ziel für Hackerangriffe.

Die daraus folgenden Schäden können schnell sehr teuer werden und die Kosten um ein Vielfaches überschreiten, die eine vorher betriebene Firewall verursachen würde. Mögliche Schadensquellen sind der Ausfall des Netzwerks, Löschung, Manipulation oder Veröffentlichung von sensiblen Firmendaten. Eine funktionierende Firewall ist daher ein essenzieller Bestandteil für digital agierende Unternehmen und die dort beschäftigten Personen.

4 Was sind NGFW und UTM?

NGFW und UTM sind zwei Begriffe, die oft im Zusammenhang mit Firewalls genannt werden und besonders für Unternehmen relevant sein können.

NGFW steht hierbei für Next-Generation Firewall und bezeichnet Technologien, die über die gewöhnlich bekannten Firewall-Funktionen hinausgeht. Diese sind z.B. die oben genannte Intrusion Prevention Systems (IPS), Anwendungsfilterung und der integrierte VPN-Support. Moderne Firewalls die speziell abgestimmt werden, oder von bekannten Anbietern gestellt werden beinhalten meist diese Funktionen. Eignen tut sich NGFW allerdings vor allem für mittlere bis große Unternehmen, die mehr für ihre Sicherheit investieren sollten.

UTM ist die Abkürzung für Unified Threat Management und ist für eine wichtige Behandlung von möglichen Gefahren essenziell. UTM bietet hierbei eine einfache Lösung für kleine bis mittelgroße, da diese meist eine All-in-One-Lösung sind, die sich leicht einrichten lässt. Zudem kann die Firewall zentral verwaltet werden und die Integration der einzelnen Sicherheitsfunktion erfolgt in einem Gerät.

Verpassen Sie keine Infos! Verpassen Sie keine Infos!

5 Welche Vorteile bietet eine Managed Firewall für Unternehmen?

Die Vorteile einer Managed Firewall liegen bereits im Namen. Beim Buchen einer Managed Firewall wird das Einrichten, Konfigurieren und Verwalten der Firewall von Dritten übernommen. Hier wird ein Rundum-Schutz gegen DDoS-Angriffe, Viren oder sonstige Malware aufgebaut, um Unternehmen vollständig vor Cyberattacken zu schützen.

TelemaxX stellt hierbei nicht nur einen Software-Schutz bereit, sondern auch die Hardware und die damit einhergehende fachgerechte Installation und Erstkonfiguration. Durch unseren Hardware-Service sorgen wir für einen störungsfreien Betrieb Ihrer Firewall.

Eine Managed Firewall eignet sich vor allem für mittlere und große Unternehmen, da diese meist eine große Anzahl an sensiblen Daten verwalten. Dadurch ist es von hoher Relevanz für ein Maximum an Sicherheit zu sorgen, dass diese Daten gesichert bleiben durch die Verwaltung über zertifizierte IT-Dienstleister.

6 Fazit: Was ist die passende Firewall für Ihr Unternehmen?

Die Vorteile, die eine Firewall bietet, sind nicht nur vielseitig, sondern auch essenziell, um sich besonders als Unternehmen sicher im Internet zu bewegen. Je nach Unternehmensgröße ist es daher wichtig, auf die richtige Firewall zu setzen und das volle Sicherheitspotenzial auszuschöpfen.

Vor allem für große Unternehmen ist es sinnvoll, ein wenig mehr zu investieren und den vollen Umfang einer Next-Generation-Firewall auszunutzen. Aber auch für kleinere Unternehmen bietet eine Firewall mit UTM bereits eine preiswerte Möglichkeit, sich vor Cyberangriffen zu schützen.

Eine Managed Firewall ist die beste Wahl, um eine personalisierte Firewall aus professioneller Hand zu erhalten, die das Maximum an Sicherheit garantiert und das Leben erleichtert.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bandbreite

Bandbreite, wie wird gemessen
und wie viel brauchen Unternehmen

Mehr Informationen

Business Server

So finden Unternehmen
die richtigen IT-Systeme

Mehr Informationen

Business Internet

Das sind die Unterschiede zu
einem privaten Internetanschluss

Mehr Informationen

Colocation

Colocation-Dienstleistungen
für Unternehmen

Mehr Informationen

Ready to do business? Sprechen Sie uns an!