Zum Hauptinhalt springen
Unsere AnsprechpartnerInnen stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung

Sicherheit im Rechenzentrum

In Zeiten von Big Data, Digitalisierung, Cloud- und High Performance Computing ist es besonders wichtig, dass Ihre Daten sicher aufgehoben sind. Der reibungslose Betrieb unserer Rechenzentren an 365 Tagen im Jahr ist eine Herausforderung an die gesamte Infrastruktur unserer Datacenter.

Bereits in der Planungsphase müssen verschiedenste Anforderungen beachtet werden, damit später ein störungsfreier Betrieb im Rechenzentrum möglich ist. Dafür ist es beispielsweise wichtig, dass die einander redundanzgebenden Rechenzentren räumlich ausreichend weit voneinander entfernt aufgebaut sind
Bei der Standortwahl und beim Bau eines Rechenzentrums müssen unterschiedliche Kriterien beachtet werden wie z.B. kerntechnische Anlagen, Verkehrswege, die für Gefahrguttransporte nutzbar sind und Umweltgefährdungen (Hochwasser, Waldbrand oder Erdbeben).

Leistungsmerkmale unserer Rechenzentren

Datenverluste können existenzbedrohend für Unternehmen sein. Deswegen sollten Sie Ihre Daten an einem Ort lagern, der sicher ist vor Stromausfällen, menschlichem Versagen, Sabotage oder Feuer. Bei uns können Sie dafür einen Platz für Ihre Server im Rechenzentrum mieten, das mit seiner gesicherten Energieversorgung rund um die Uhr, sowie idealer Klimatisierung für die Sicherheit Ihrer Daten im Rechenzentrum sorgt.

Was sind die Leistungsmerkmale eines Rechenzentrums, am Beispiel unseres neusten Rechenzentrums (IPC5)?

Das IPC5 ist redundant und kreuzungsfrei über Glasfaser angebunden.

Das Rechenzentrum (Datacenter / Colocation Center) ist in 4 separate Brandabschnitte unterteilt, welche jeweils einen eigenen in sich abgeschlossenen Sicherheitsbereich darstellen. Brandabschottungen sind in gleichwertiger Qualitätsausführung wie die Wände, Decken und Böden und sind mit Brandschutzklappen ausgestattet, welche sich automatisch schließen, sofern es zu einem Brandvorfall kommen sollte. In den Rechenzentrumsbereichen kommt eine zusätzlich Brandfrühesterkennungsanlage zum Einsatz, welche mögliche Probleme schon in der Entstehungsphase erkennt und meldet.

Alle Brandabschnitte sind an eine zentrale Löschanlage gekoppelt. Das verwendete Löschmittel ist Stickstoff mit einem Restgehalt von 10% Sauerstoff. Dieses ist zugleich sehr umweltverträglich bei hoher Löscheffizienz als auch sicher und rückstandsfrei einsetzbar.

Störmeldungen werden erfasst und über ein Störmeldesystem an die zuständigen Personen sofort weitergeleitet. Alle Störungen rund um Brandfrühesterkennung, Feuer oder Wasser, Strom- und Klimaversorgung sowie Zutrittskontrolle und Einbruchmeldesystem sind davon inbegriffen.

Unser Sicherheitsdienst vor Ort stellt sicher, dass nur autorisierte Personen das Rechenzentrum betreten können.

Der Zutritt zum Rechenzentrum ist über ein Zutrittskontrollsystem geregelt. Zutritt ist nur über entsprechende ID-Karten möglich. Die Ausgabe der ID-Karten wird von einem Sicherheitsdienst geregelt, welcher das Gebäude zudem in regelmäßigen Abständen kontrolliert und überwacht.

Zusätzlich zu einer Einbruchmeldeanlage ist das Gebäude innen und außen mit einem Videoüberwachungssystem ausgestattet. Die Überwachung erfolgt mittels Infrarotkameras. Die Videoaufzeichnungen werden bis zu 30 Tage gespeichert, so daß eine Nachverfolgung von etwaigen Vorfällen möglich ist.

Im Falle eines Stromausfalls stellen die USV-Anlagen die Energieversorgung solange sicher, bis die Netzersatzanlage die Versorgung übernimmt.

Das IPC ist nach ISO 27001 und dem TÜV-IT-Level 3 EN 50600 Availability Class 3 zertifiziert.

Ready to do business? Sprechen Sie uns an!